Zahlung des Unterhalts einstellen?

Dieses Forum steht für die User zum Posten nicht zur Verfügung.
Forumsregeln
In diesem Forum sollen (umfangreiche) Antworten auf immer wieder auftretende gleiche oder ähnliche Fragen geben und daher informativer mit weniger Aufwand sein.
Dieses Forum steht daher nicht für die User zum Posten zur Verfügung
Josef
Beiträge: 3
Registriert: 22.07.2007, 23:09

Zahlung des Unterhalts einstellen?

Beitragvon Josef » 24.10.2011, 19:02

Hallo!

Kaum ist ein Thema klar, gibt es die nächste Frage.

Meine ältere Tochter (20) ist seit kurzem voll berufstätig. Ich wollte die Zahlung nach der Probezeit einfach so beenden.
War meiner Tochter auch klar und ist kein Thema für sie.

Nun habe ich bei meinen Recherchen zu meinem anderen Beitrag mehrfach gelesen dass man Unterhaltszahlungen nicht einfach so einstellen soll, sondern dies über das BG abhandeln soll.

Im gültigen Bescheid des BG steht dass ich für meine Tochter
"ab 1.10.2008 bis auf weiteres, längstens jedoch bis zur Selbsterhaltungsfähigkeit"
den Betrag xxx zu bezahlen habe.
(der Betrag wurde von mir jährlich mit Hilfe der verfügbaren Rechner angepasst)

Ist durch diesen Absatz schon alles gesagt - würde ich so sehen - oder soll ich die Beendigung der Unterhaltszahlung doch nochmals konkret vom BG absegnen lassen?

Gruß, Josef

Nachfolgefrau
Site Admin
Beiträge: 6362
Registriert: 27.01.2007, 23:54
Wohnort: Wien/Linz
Kontaktdaten:

Re: Zahlung des Unterhalts einstellen?

Beitragvon Nachfolgefrau » 24.10.2011, 19:37

Ja, durch diese Formulierung im rechtskräftigen Beschluss ist alles gesagt. Sie MÜSSEN einen Antrag auf UH-Einstellung wg. Selbsterhaltungsfähigkeit einbringen und derweilen normal weiterzahlen (weil der bisherige Beschluss ja aufrecht ist). Erst nach Rechtskraft des neuen Beschlusses können sie gefahrlos einstellen und die entstandene Überzahlung zurückfordern.
Bei allen anderen Wegen riskieren sie eine vorwarnungslose Exekution, da sie einen Gerichtsbeschluss und Zahlungs"befehl" mißachtet haben.

Bei Einvernehmen mit der Tochter gehen sie einfach mit ihr am Dienstag zum BG und schließen einen Vergleich über die UH-Einstellung. Verzicht auf Rechtsmittelfrist und gut ists. :wink:

Alles klar?
Site Admin / Angelika

Foren Admin
http://www.dialogfuerkinder.at


Zurück zu „häufige Fragen - gleichbleibende Antworten“