Rückzahlung Unterhalt

einfachvater
Beiträge: 149
Registriert: 04.06.2009, 11:18

Rückzahlung Unterhalt

Beitragvon einfachvater » 05.04.2019, 15:04

Hallo!

Die Mutter meiner Tochter die bei mir lebt, hat auf Rückzahlung des zu viel bezahlten Untergaltes das Kind geklagt. Meine Frage ist, muss ich als erziehungsberechtigter das zahlen. Angenommen das Gericht stimmt dieser Forderung zu. Muss ich als Vater das zahlen. Wie geht das weiter wenn ich nicht zahle. Wird das Kind gepfändet und muss ich letztendlich die Schuld doch für meine Tochter zahlen.
Meine Tochter ist minderjährig und hat kein eigenes Einkommen bzw Vermögen.
Ich habe Gründe warum ich das nicht zahlen will, die ich hier nicht näher erläutern will.

Mit freundlichen Grüßen
werner

Benutzeravatar
dgt
Site Admin
Beiträge: 7352
Registriert: 27.01.2007, 10:55
Wohnort: Linz

Re: Rückzahlung Unterhalt

Beitragvon dgt » 06.04.2019, 09:38

einfachvater hat geschrieben:Hallo!

Die Mutter meiner Tochter die bei mir lebt, hat auf Rückzahlung des zu viel bezahlten Untergaltes das Kind geklagt. Meine Frage ist, muss ich als erziehungsberechtigter das zahlen. Angenommen das Gericht stimmt dieser Forderung zu. Muss ich als Vater das zahlen. Wie geht das weiter wenn ich nicht zahle. Wird das Kind gepfändet und muss ich letztendlich die Schuld doch für meine Tochter zahlen.
Meine Tochter ist minderjährig und hat kein eigenes Einkommen bzw Vermögen.

SIE müssen NICHT zahlen. Allerdings ergeht ein Urteil, das 30 Jahre lang gültig hat. Die Forderung und die Kosten werden mit 4% Zinsen jährlich verzinst. Ist der Einwand gutgläubig verbraucht aussichtlos? (zB wenn es nur um zuviel bezahlten Unterhalt nach dem Antrag auf Unterhaltsherabsetzung geht).

einfachvater
Beiträge: 149
Registriert: 04.06.2009, 11:18

Re: Rückzahlung Unterhalt

Beitragvon einfachvater » 07.04.2019, 17:57

Danke Dr Tews! Bei einem Teil des Betrages, kann sicher gutgläuber Verbrauch argumentiert werden, für den anderen nicht.

Mit freundlichen Grüßen
Werner


Zurück zu „Unterhaltsrecht (mj. und vj.) Kinder“